Stadt Löffingen (Druckversion)

800 m.ü.M. - 887 Einwohner

Der südlich von Löffingen gelegene, durch die Landwirtschaft geprägte Ortsteil ist durch das Wohngebiet Reichberg mit der Innenstadt Löffingens verbunden und kann von der Innenstadt aus über ruhige Fußwege bequem erreicht werden. 1122 wurde der Ort als "Seppinhovin" erstmals erwähnt. Im Mittelalter gelangte Seppenhofen zu trauriger Berühmtheit, weil hier ein Fürstenbergischer Stabhalter lebte, der viele Mädchen und Frauen zur Zeit der Hexenverfolgung dem Feuertod überantwortete.

Kleinkinder besuchen den ortseigenen Kindergarten, die Schulanfänger die Löffinger Grundschule.

Schnelles Internet verbindet Seppenhofen mit der Welt und macht auch die Arbeit von zu Hause aus möglich. Die Nähe zur Löffinger Innenstadt und die idyllische Lage machen Seppenhofen zu einem lebenswerten Ort. In den Gastronomiebetrieben des Ortes und im liebevoll dekorierten Dreschschuppen finden die geselligen Anlässe wie Dreschschuppenfest und Fasnet statt.

http://www.loeffingen.de/index.php?id=63&L=0