Seite drucken
Löffingen

Teilhabe von Menschen mit Fluchthintergrund

Auf dieser Seite finden Sie Kontakte zu wichtigen Akteuren in der Stadt sowie weiterführende Informationen rund um das Thema Geflüchtete und Integration.

Aktuelle Zahlen

  • Gesamtzahl aller Geflüchteten in Löffingen: 181 Personen (Stand Dezember 2020)
  • Anzahl der Personen in Notwohnungen der Stadt: 38 Personen, davon 6 Familien und 6 Einzelpersonen
  • Die Menschen kommen aus Syrien, Eritrea, Irak, Afghanistan, Iran, Gambia, Togo und Nigeria.
  • Aktuell sind einige in Vollzeit berufstätig, einige in Kurzarbeit, einige absolvieren einen Sprachkurs.

Sie möchten helfen?

Spenden

Wenn Sie etwas spenden möchten, wenden Sie sich bitte an die Flüchtlingsbeauftragte und Integrationsmanagerin der Stadt (Nina Pittschi, s. Kontakt Integration, Infokasten rechts), die gerne klärt, ob es unter den Zugewanderten in Anschlussunterbringung in Löffingen leben, Bedarf gibt. Wichtig ist, dass Sie bedenken, dass der oder die von Ihnen Beschenkte danach mit der Spende machen kann, was er/sie möchte.

Wohnungen

Die Menschen in den Notwohnungen der Stadt suchen nach privatem Wohnraum, da die Unterkünfte der Stadt nur zum Übergang dienen. Daher freuen wir uns über Hinweise über freie Wohnungen. Wenn Sie eine freie Wohnung haben und diese gerne einer geflüchteten Einzelperson oder einer Familie vermieten möchten, wenden Sie sich gerne an die Flüchtlingsbeauftragte der Gemeinde (Nina Pittschi, s. Kontakt Integration, Infokasten rechts).

Flüchtlingshelferkreis DRK Löffingen

Der Flüchtlingshelferkreis trifft sich aufgrund Corona-Pandemie zur Zeit nicht.

Sie haben neue Ideen und Initiativen für eine gute Integration?

Projekte: Haben Sie unabhängig vom Helferkreis Ideen und Anregungen für neue Initiativen und Projekte zur Integration in Löffingen? Vielleicht möchten Sie selber ein Projekt initiieren. Gerne können Sie sich mit Ihren Ideen an die Flüchtlingsbeauftragte/Integrationsmanagerin der Stadt Löffingen (Nina Pittschi, s. Kontakt Integration, Infokasten rechts) wenden.

Persönlicher Kontakt:

Wenn Sie mehr Interesse am persönlichen Kontakt mit Zugewanderten haben als an Projekten, könnten Sie die Menschen auf Wunsch beispielsweise zu Aktivitäten wie Vereinen begleiten oder einen lockeren Kontakt zu Geflüchteten aufbauen, die die neu gelernte Sprache Deutsch bei einem Tee oder Kaffee anwenden möchten.

Bei jeder ehrenamtlichen Tätigkeit werden Sie nicht alleingelassen, sondern finden immer Unterstützung und Beratung auf Wunsch durch die Flüchtlingsbeauftragte oder im Helferkreis.

Warum überhaupt helfen?

„Ich engagiere mich gerne und helfe anderen, denn es bereichert mein Leben und ich denke, dass die Menschlichkeit oft genug auf der Strecke bleibt.“ (Ehrenamtliche Helferin in Löffingen über ihre Motivation)

Wichtige Kontake

Flüchtlingsbeauftrage Stadt Löffingen und Integrationsmanagerin Diakonisches Werk Breisgau Hochschwarzwald:

 Nina Pittschi

  • Termine während der Sprechzeiten (s. Infokasten rechts) oder nach vorheriger telefonischer Vereinbarung

Sozialdienst der Behelfsunterkunt vom Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald in der Göschweiler Straße 4:

  • Sophie Körte: Telefonnummer: 07654-80651921, Mobil Mobiltelefon: 0162-2550684

ORS Deutschland GmbH (Betreiberfirma der Unterkunft in der Göschweiler Straße):

  • Wolfgang Wagner (Zentrumsleiter) Telefonnummer: 07654-8065192-6

Flüchtlingshelferkreis DRK Löffingen:

  • zur Zeit finden leider keine Termin statt!

Diakonisches Werk Breisgau-Hochschwarzwald (Integrationsmanagement, Migrationsberatung für Erwachsene und Jugendliche):

  • Hirschenbuckel 3, 79822 Titisee-Neustadt, Telefonnummer: 07651-9399-0
http://www.loeffingen.de//wohnen-leben/gefluechtete-integration